Ausleitung und Entgiftung

Die Gabe, sich selbst reinigen zu können, ist eine erstaunliche Fähigkeit des Körpers. Kommen wir mit schädlichen Stoffen in Kontakt, treten Leber, Niere und Lymphsystem in Aktion und schwemmen die Substanzen aus dem Organismus.

Doch immer öfter stößt das Selbstreinigungsprogramm an seine Grenzen. In der heutigen Zeit nehmen die ungesunden Einflüsse oft überhand und die aufgenommenen Stoffe können nicht mehr restlos abgebaut und abtransportiert werden. Die Substanzen lagern sich im Bindegewebe ab und beeinträchtigen z. B. die Immunabwehr, das Hormonsystem und das zentrale Nervensystem. Chronische Müdigkeit, mangelnde Stressresistenz, depressive Verstimmungen, Magen- und Darmbeschwerden u.v.m. können die Folge sein. In diesem Fall sollte der Organismus bei der Arbeit unterstützen werden. Dazu gibt es je nach Bedarf unterschiedliche Entgiftungsmethoden, die in diesem Seminar vermittelt werden.

Samstag, den 21.07.2018 10.00 – 17.00 Uhr
Sonntag, den 22.07.2018 09.00 – 14.00 Uhr

Dozentin: HP Kerstin Wichmann
Kosten: 165,00 Euro / BDH-Mitglieder 155,00 Euro
Teilnehmer: HP, HPA, andere medizinische Fachberufe, Interessierte (begrenzte Teilnehmerzahl)

Diese Veranstaltung wird im Rahmen des Fortbildungszertifikates
für Heilpraktiker (BDH) mit Punkten bewertet.

Seminaranmeldung online

Nein
Ja
Ja

Bitte beachten Sie, dass alle Felder mit * ausgefüllt werden müssen.