Schüßler-Salze

Die Ergänzungssalze 13 - 27

Die 12 Hauptsalze der Schüßler´schen Biochemie kennt fast jeder. Weniger bekannt sind die 15 Ergänzungssalze. Mittel, die nicht nur eine Ergänzung darstellen, sondern auch eine absolut eigenständige Bedeutung haben und für viele interessante Anwendungsgebiete eingesetzt werden können.

Die Ergänzungsmittel

  • Nr. 13 Kalium arsenicosum - für Haut und Schleimhäute

  • Nr. 14 Kalium bromatum - für die Nerven

  • Nr. 15 Kalium jodatum - bei Entzündungen, für Herz, Gehirn und Schilddrüse

  • Nr. 16 Lithium chloratum - für die Gelenke

  • Nr. 17 Manganum sulfuricum - bei Entzündungen und Allergien

  • Nr. 18 Calcium sulfuratum - zur Ausleitung, als Energiespender

  • Nr. 19 Cuprum arsenicosum - für Blut und Muskeln

  • Nr. 20 Kalium aluminium sulfuricum - bei Wunden und Blutungen

  • Nr. 21 Zincum chloratum - für Immunsystem, Schleimhäute und bei Wunden

  • Nr. 22 Calcium carbonicum - für Haut und Knochen

  • Nr. 23 Natrium bicarbonicum - für Pankreas und Stofwechselaktivierung

  • Nr. 24 Arsenicum jodatum - für Schilddrüse, Haut, bei Ekzemen

  • Nr. 25 Aurum chloratum natronatum - das Gold-Salz bei Frauenerkrankungen

  • Nr. 26 Selenium - der Zellschutz

  • Nr. 27 Kalium bichromicum - als Appetithemmer

Termin:
Samstag, den 28.04.2018 von 09.30 – 18.00 Uhr

Dozent: HP Uwe Schlutt
Kosten: 115,00 Euro / BDH-Mitglieder 105,00 Euro
Teilnehmer: HP, HPA, andere medizinische Fachberufe, Interessierte (begrenzte Teilnehmerzahl)

Diese Veranstaltung wird im Rahmen des Fortbildungszertifikates für
Heilpraktiker (BDH) mit Punkten bewertet.

Seminaranmeldung online

Bitte beachten Sie, dass alle Felder mit * ausgefüllt werden müssen.