Bach-Blütenessenzen

Bach-Blütenessenzen - der Seele wachsen helfen
Der englische Arzt Dr. Edward Bach (1886-1936) war nicht glücklich mit dem zeitgenössischen Umgang von Krankenbehandlung und begab sich auf die Suche nach dem, was hinter den offensichtlichen Erkrankungen stehen mag. Er sah die Ursache von Störungen in einem Konflikt zwischen Seele und Persönlichkeit. Seiner Meinung nach wird eine vollständige Heilung nur durch die Harmonisierung auf der geistig/seelischen Ebene bewirkt.

Er entdeckte auf seinem Weg und durch seine Beobachtungen in der Natur, durch eigene Erkrankung und Schicksalsschläge geprägt, 38 Baum- und Wiesenblüten, die auf ihre besondere charakteristische Weise mit unserer Seele verbunden sind. Diese Blüten sollen unsere
Seele in ihrer Aufgabe unterstützen, uns durch unser Leben zu führen.

Aus diesen 38 Blüten werden in einem speziellen Verfahren unter Einbeziehung der 4 Elemente,
Essenzen gewonnen, individuell für Patienten gemischt und aufgetragen oder eingenommen.

Warum braucht unsere Seele hin und wieder Unterstützung?

Kann sich unsere Seele nicht richtig entfalten, verlieren wir die innere Orientierung und
verstricken uns in den Wirren alter menschlicher Verhaltensmuster:
Alltagssituationen, die uns zu viel Kraft kosten, in denen wir immer wieder auf die gleiche
emotionale Weise reagieren und uns alleine daraus nicht befreien können. Wie Zweifel,
Schmerz, Hass, Neid und Angst, Selbstüberschätzung, Intoleranz und Ungeduld die sich
letztendlich als Verdrängung äußern können. Bach-Blüten sollen helfen, die Verbindungen
zu unserer Seele zu regenerieren.

Theoretischer Teil
- das Krankheitsverständnis des Dr. Edward Bach
- Platzierung der Bach-Blütenessenzen unter den Naturheilverfahren
- Rechtliche Stellung der Bach-Blütenessenzen
- Wirkprinzip im seelischen Bereich
- detailliertes Kennenlernen der 38 Bach-Blütenpflanzen und ihrer
emotionalen Bilder mit all ihrer Vielseitigkeit
- Differenzierung einzelner Blütenbilder mit ähnlichen Thematiken
- Zusammensetzung und Einsatz von "Rescue Remedy"
- verschiedene Diagnosemöglichkeiten
- Reaktionen auf Bach-Blüten
- wie und wann man sie sinnvoll einsetzt
- welche Voraussetzungen wichtig für den Einsatz sind
- wie Einnahmemischungen entstehen
- mit welchen Therapien sie harmonieren
- wie man richtig dosiert
- wie man sie richtig rezeptiert als Herstellungsanweisung der Mischungen für die Apotheke
- Eingehen auf die Herstellungsmethoden der Essenzen

Praktischer Teil
Sie erlernen den praktischen Umgang mit den 38 Bach-Blütenessenzen und das Erkennen
der einzelnen Baum- und Wiesenblüten in unserer Umgebung (soweit die Pflanzen blühen
und zugänglich sind).

Der Kurszeitraum gibt Gelegenheit persönlich in die mit den einzelnen Bach-Blütenbildern
verbundene Gefühlswelt einzutauchen und sie zu erleben.

Um mit den Bachblüten umgehen zu können ist es unerlässlich ihre Wirkung selbst zu spüren.
Jeder Teilnehmer entwickelt in dieser Ausbildung seine individuelle Bach-Blütenmischung, die
er während dieser Zeit einnimmt um Veränderung zu erspüren. Erfahrungen werden in der
Gruppe besprochen.

Die Teilnehmer erhalten ein ausführliches Arbeitsskript mit allen im Unterricht behandelten
Themen, so dass nur persönliche Notizen angefügt werden brauchen.

Übrigens: auch Heilpraktiker für Psychotherapie dürfen jetzt Bachblüten-Empfehlungen geben.


Empfohlene Arbeitsliteratur:
Ilse Maly " Blüten als Chance und Hilfe" ISBN 978-3950008241
Mechthild Scheffer "Die Original Bachblüten" KosmosNaturführer ISBN 978-3-440-12263-1

Bitte mitbringen:
Bach-Blütenset 5 ml oder 10 ml
Original Nelson Bach-Blüten (englische Bach-Blüten) oder von der
Fa. Keilholz (Hilpoltstein, fränkische Bach-Blüten)

1-2 Einnahmefläschchen mit Tropf- oder Pipetteneinsatz 30 ml bzw. 50 ml inkl. 40 vol%
Weingeist. (in der Apotheke erhältlich)

Jeweils Dienstagabend von 18.00 bis 21.30 Uhr
05.06.18, 12.06.18, 19.06.18, 26.06.18, 03.07.18, 10.07.18, 17.07.18, 31.07.18

Dozent: HP Marcus Heineck
Kosten: 440,00 Euro (Gäste); 420,00 Euro (Schüler) - inkl. Skript
Teilnehmer: HP, HPA, HP Psychotherapie, andere medizinische Fachberufe, Interessierte

Diese Veranstaltung wird im Rahmen des Fortbildungszertifikates für
Heilpraktiker (BDH) mit Punkten bewertet.


Seminaranmeldung online

Bitte beachten Sie, dass alle Felder mit * ausgefüllt werden müssen.