Ruster - Homöopathie "Enzianartige"

Ein Streifzug durch die Materia Medica der Enzianartigen
(Ignatia + Spigelia + Nux vomica + Gelsemium + Coffea + China)

Ignatia, Spigelia, Nux-vomica, Gelsemium, Coffea und China sind alles Arzneien aus den ersten Stunden der Homöopathie und haben für uns daher einen so starken Charakter, dass wir sie nicht als Teil einer biologischen Ordnung sehen. Jeder Homöopath kennt jedoch von vielen Repertorisationen das Problem, diese Arzneien auseinander zu halten.

Diese Gruppe im Rahmen eines Seminares zu vergleichen, ist sehr spannend und es ergeben interessante Zusammenhänge und klare Differenzialdiagnosen.

Ignatia scheitert an seiner idealistischen und perfektionistischen Vorstellung von der Welt, von der Liebe. Es folgt Indignation.

Nux-vomica scheitert oft an seinem Ehrgeiz die Nummer 1 zu sein und alles perfektionieren zu wollen.

China scheitert an seiner Schwäche und Kränklichkeit, die an der Erreichung seiner Ziele hindert.

Gelsemium scheitert an seiner Lähmung, seiner Unfähigkeit etwas zu ändern, was man klar und deutlich vor sich sieht. Es folgt Hilflosigkeit.

Coffea scheitert an seiner Überempfindlichkeit und Herzlichkeit.

Spigelia sieht seine Zukunft gefährdet und glaubt, dass es ins Auge gehen kann.


Samstag, den 24.11.2018 von 09.30 – 17.30 Uhr
Sonntag, den 25.11.2018 von 09.30 – 17.30 Uhr

Dozent: HP Gerhard Ruster
Kosten: 180,00 Euro 
Teilnehmer: Notwendig sind weitergehende Kenntnisse in der Klassischen Homöopathie

Diese Veranstaltung wird im Rahmen des Fortbildungszertifikates
für Heilpraktiker (BDH) mit Punkten bewertet.

Seminaranmeldung online

Bitte beachten Sie, dass alle Felder mit * ausgefüllt werden müssen.

Wir nutzen Cookies, um die Nutzung unserer Webseite anonymisiert zu analysieren. Wenn Du bleibst, gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist. Datenschutzerklärung